Glaube und Vernunft

"Wenn jemand versuchen wollte, nur mit dem Flügel der Religion zu fliegen, so würde er rasch in den Sumpf des Aberglaubens stürzen, während er andererseits nur mit dem Flügel der Wissenschaft auch keinen Fortschritt machen, sondern in den hoffnungslosen Morast des Materialismus fallen würde." 

'Abdul-Bahá

Blindes Vertrauen in Religion ist ebenso gefährlich wie blindes Vertrauen in die Wissenschaft. Wahre Religion ist ein Licht für die Wissenschaft und vermittelt uns notwendige ethische Maßstäbe. Dies spielt eine wichtige Rolle in einer Welt, in der die Versuchung besteht, alles wissenschaftlich und technisch „Machbare“ in die Tat umzusetze.

Nach den Lehren Bahá'u'lláhs steht wahre Religion durchaus im Einklang mit Vernunft und Wissenschaft. Wir finden den Schlüssel dafür, wenn wir bereit sind, bestimmte Aussagen der Heiligen Schriften nicht wörtlich zu nehmen, sondern symbolisch zu deuten. Begriffe wie Paradies, Hölle, Wiederkunft, Jüngstes Gericht, oder Auferstehung gehören einer Bildersprache an, die in der Vergangenheit oft verwendet wurde, um geistige Wahrheiten verständlich zu machen.

zurück zu Glaubensinhalte

Zum Weiterlesen

Cover EinBlick

Die neunseitige Broschüre gibt Einblicke in die wesentlichen Glaubensinhalte der Bahá'í-Religion und was es bedeutet, Bahá'í zu sein. Sie ist online verfügbar.

Das Magazin "Die Bahá'í" gibt einen kurzen, aber umfassenden Einblick auch in die Glaubensinhalte der Bahá'í. Es ist online verfügbar.

"Auf eine eindrückliche Weise für interessierte Laien und religiöse Sucher verständlich", schreibt die Frankfurter Allgemeine Zeitung über das Buch von Wafa Enayati und Stephan A. Towfigh: Die Bahá'í-Religion, ein Überblick. Lehre, Geschichte und Gemeindeleben der Bahá'í. Olzog Verlag, 128 Seiten.